Bohrplattform offshoreTätigkeiten in Offshore-Windparks, auf Umspann- oder Bohrplattformen stellen besondere Anforderungen an die körperliche Eignung. Allerdings gibt es auch eine große Vielfalt und Verschiedenheit der Arbeitsplätze und -aufgaben in diesem Bereich und damit auch der jeweiligen Gefährdungen sowie der Anforderungen an die Mitarbeiter. Um die Frage nach der individuellen Eignung für Offshoretätigkeiten zu beantworten, bedarf es daher auf ärztlicher Seite spezieller Kenntnisse. In unserer arbeitsmedizinischen Leitlinie zur Eignungsuntersuchung von Offshore-Arbeitnehmern heißt es:

“Bei der Untersuchung sind anerkannte arbeitsmedizinische Standards anzuwenden. Um die Voraussetzungen für eine sorgfältige Umsetzung dieser Aufgabe zu erfüllen, sind arbeitsmedizinische Qualifikationen (Facharzt für Arbeitsmedizin bzw. Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin), arbeitsmedizinische Berufserfahrung und Praxisausstattung erforderlich. Ferner sind ausreichende Kenntnisse über den Arbeitsplatz, die Tätigkeiten des einzelnen Arbeitnehmers und die Anforderungen des vorgeschriebenen Sicherheitstrainings zu fordern.”

Durch die regelmäßige Teilnahme von Ärzten des ADO e. V.  an den Emdener VGB-Workshops zur Offshore-Arbeit für Arbeitsmediziner sind wir stets über aktuelle Entwicklungen in diesem Bereich informiert und werden in den Ärztelisten des VGB Powertech e. V. und der NOGEPA (s. deren Websites) geführt. Die im Rahmen der Eignungsuntersuchung von uns ausgestellten Zertifikate werden daher von deutschen und niederländischen Unternehmen im Rahmen einer Vereinbarung zwischen den genannten Organisationen anerkannt.

Bei Intresse an unserem Angebot freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme – rufen Sie uns einfach an unter 0441 – 930 200 oder füllen Sie das untenstehende Formular aus!